Aristide / Tristan, Eure Lordschaft - adoptiert und ausgezogen

6. Woche

 

 

 

Der fantastische Aristide bleibt bei Heike nebenan und heißt in Zukunft "Tristan".

 

 

Auch nach 6 Monaten hat Tristan nichts, aber auch gar nichts von seiner Stärke und Souveränität eingebüßt. Seine Titel "Eure Lordschaft" und "Klassensprecher" wurden von den anderen Jungs beim Beestertreffen auch nicht ansatzweise in Frage gestellt. Er wird bestimmt ein fantastischer Deckrüde! Eine VV1 (vielversprechend) hat er ja auch schon.

Tristan - 6 Monate

Amedée / Pepe, der Tiefenenspannte - adoptiert und ausgezogen

5. Woche

 

 

Was soll ich sagen... Wenn Ameedée auf meinen Händen liegt, brauche ich nur ein paarmal "Entspann dich!" zu flüstern und das Ergebnis, ist fast immer das Gleiche. TIEFENENTSPANNUNG PUR!  Er hat echt die Ruhe weg!

6. Woche

 

 

 

Ameedée hat durch seine Ruhe und liebevolle Art überzeugt. Er wird ab Mai in Kleve wohnen und kommt im Urlaub zu uns.

 

Pepe hat immer noch seinen wissenden Blick. Wahrscheinlich gibt es Anfang Oktober ein Minitreffen mit den Peperonis und Berthas Echten. Wenn noch jemand dazustoßen möchte.... 

Alvar / Muck, der Abenteurer - adoptiert und ausgezogen

8. Woche

 

 

Der wunderbare Chameur Alvar - in Zukunft "Muck" und seine "Muckis" - wurde adoptiert. Er zieht nach Xanten und ich habe bei seinem Rudel ein verdammt gutes Gefühl. 

 

 

 

Muck ist immer noch der stolze, hochbeinige Cubaner.

Auch sein Blick, der Neugierde und Intelligenz ausdrückt, ist noch der gleiche.

Dass er sein Frauchen vergöttert, sieht man ihm sofort an.

Muck - 6 Monate

Alhazen / Luke - der kleine Schelm - adoptiert und ausgezogen

6. Woche

 

 

Luke, der kleine Schelm, bekommt morgen Besuch vom neuen Rudel. Für seine neuen Gefährten habe ich eine kleine Überraschung. Mal sehen, was sie dazu sagen und mal sehen, ob es überhaupt klappt...

 

...die Überraschung hat geklappt. Luke - der schlaue Schlingel - reagierte als erster der Beester auf seinen Namen. Zur Überraschung seiner neuen Familie, kam der kleine Schelm auf Zuruf angerannt.

 

 

Luke ist der absolut fröhlichste und freundlichste Hund, den ich jemals gesehen habe. So macht er der Rasse Havaneser alle Ehre! 

Mit seiner 4-köpfigen Lukeformation hat er Spaß für 10. Sie sind alle zusammen ein tolles Rudel!

 


Luke - 6 Monate

Alienor / Bertha, der kleine Rambo - bleibt bei uns

5.Woche

 

 

 

... ist sie nicht goldig, meine kleine Bertha?

Sie wird den Namen Bertha in etwas abgewandelter Form behalten:

 

Alienor "Berça" del abejorro del bajo rhin 

 

Na, wenn sich das nicht nach was ganz Besonderem anhört!


 

 

Meine Bertha hat sich, abgesehen vom Fell, fast gar nicht verändert. Sie hat nach wie vor das 1.-Geigen-Syndrom. Kampfbereit wird sich jedem Hund entgegen gestellt, egal wie groß oder welche Rasse. Absolut dominant! Selbst Tristan denkt sich manchmal: Ok, Du hast Recht und ich meine Ruhe!


Trotzdem ist sie super anhänglich und verschmust. Eine weitere Angewohnheit muss ich ihr noch abgewöhnen. Werde ich morgens (oder später) wach, so neigt sie dazu mir zur Begrüßung mitten ins Gesicht zu springen.

Mein lächelnder Flokati Bertha - 6 Monate

Artemisia / Missy, die Feine - adoptiert und ausgezogen

6. Woche

 

 

Missy ist wieder reserviert! Und das Tollste: Sie behält den Namen "Missy".

 

Missy zieht nach Moers zu einem sehr netten Pärchen.

 


 

 

Ist Missy nicht wunderschön? Sie ist eine kleine, süße und temperamentvolle Havanesin. Sie liebt es, nur auf ihren Hinterpfoten rumzuhüpfen. Von einem Cubanischen Zirkushund hat sie am meisten weg.

 


Missy - 6 Monate

Hunde sind ein großer Gewinn für jeden politischen Kandidaten, denn sie erwecken den Eindruck, dass er kein schlechter Mensch sein kann, wenn er von einem Hund geliebt wird.

 

Dick Gregory